Wiederkehrende Unterweisung zur Schaltberechtigung Mittelspannungsanlagen bis 30kV 

Seminar-Nr.: 0001

 

Zielgruppe:

Bereits Schaltberechtigte Personen von EVU´en, Stadtwerken, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die zum Erhalt der Schaltberechtigung im Sinne der DGUV V1/ DGUV V3, sowie der VDE 0105 einmal jährlich wiederkehrend geschult werden müssen.

 

Ziel:

Die Teilnehmer werden im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften und der VDE-Bestimmungen zum Erhalt der Fachkunde wiederkehrend geschult.

 

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung. Das Seminar erfüllt die Forderung nach DGUV V1 (§ 4).

 

Inhalt:

  • Einrichtungen zur Unfallverhütung: Isolierende Körperschutzmittel, Betätigungs- und Isolierstangen, Schaltgeräte, Anlagenteile, etc.
  • Die „5 Sicherheitsregeln“ und die Besonderheiten bei deren Umsetzung in MS-Anlagen
  • Arbeiten unter Spannung – Allgemeines
  • Arbeiten unter Spannung über 1 kV 
  • Schutzabstände nach DGUV V3 und VDE 0105
  • Schaltgespräch/ Schaltauftrag
  • Durchführen von Schalthandlungen
  • Schaltgeräte und Anlagenbauformen

 

Kursdauer:

1 Tag(e), Beginn: 8:30 Uhr, Ende: 16:00 Uhr.

 

Preis:

290 € pro Person zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen, Getränke, Teilnehmerunterlagen)

 

Anmeldeschluss:

Jeweils 28 Tage (4 Kalenderwochen) vor dem Veranstaltungstermin. 

 

Termine:

  • Zur Zeit lediglich als Inhouse-Schulung möglich, bitte fordern Sie ein individuelles Angebot an - Tagespreis unabhängig von der Teilnehmerzahl.

 

Anmeldung über unser Anmeldeformular.